Parashat Chaje Sarah

Parashat Chaje Sarah

Parashat Chaje Sarah, Genesis 23:1-25:18, wird in der Woche gelesen, die am 26. November 2016 endet. Chaje Sara – Jitzchak und Jischmael: das komplizierte Erbe von Hebron Von Dr. Lisa D. Grant, übersetzt von Jakob Walbe וַיִּגְוַ֨ע וַיָּ֧מָת אַבְרָהָ֛ם בְּשֵׂיבָ֥ה

Parashat Ki Tavo

Parashat Ki Tavo

Jede Person, die eine Geschichte erzählt, muss sich zunächst diese Frage Stellen: Wo beginnt die Geschichte? Ob Du Tolstoy, Agnon oder J.K. Rowling bist, Du musst eine Entscheidung treffen: Wo beginnst Du die Erzählung?

Wenn Dich jemand fragen würde: „Wo beginnt die Geschichte des jüdischen Volkes“, wo würdest Du anfangen?

Rashi fragt dies auch in seinem ersten Kommentar zum ersten Vers der Torah. Die Torah beginnt natürlich mit der Kreation der Welt. Musste sie aber hier beginnen? Warum beginnt die Torah – die Verfassung des jüdischen Volkes – nicht mit Abraham und Sarah, den Gründern der jüdischen Familie. Oder mit Jakob, den Ersten, der den Namen „Israel“ trug? Warum startet sie nicht mit Exodus 12:1, mit den ersten Geboten, welche dem Volk Israel in dem Moment gegeben werden, als es beginnt ein nationales Bewusstsein zu entwickeln?

Parashat Ki Teze

Parashat Ki Teze

Am Ende der schwindelregenden Liste von Mitzwot aus dieser Parasha stoßen wir auf das Gebot uns an das zu erinnern, was Amalek „uns getan hat“ und das Andenken Amaleks „auszutilgen unter dem Himmel“ – für immer.

So lasst uns erinnern: Amalek war das legendäre Nomadenvolk, welches der Prototyp des Erzfeindes der Juden war. Jedes biblische Zusammentreffen zwischen Israel und Amalek ist von Feindschaft gezeichnet. Die Amalekiter tauchen zum ersten Mal in Exodus 17:8-16 auf, wo sie sadistisch die Schwachen am Ende des Zuges angreifen, grade als die ehemaligen israelitischen Sklaven nun frei aus Ägypten auszogen.

In Genesis, wo die mystischen Ursprünge der Völker erzählt werden, taucht Amelek zum ersten mal auf. In Genesis 14:7 wird ein Schlachtfeld als „Gefilde des Amalekiters“ bezeichnet, selbst wenn, wie es der Midrash Bereshit Rabat 42:7 zeigt, der Mann Amalek noch nicht geboren war. Amalek selber taucht in Genesis 36:12 als ein Enkel von Esau und als Vorläufer der zwölf Stämme von Edom auf, welche in der Negev und der Sinai-Region leben.

Parashat Beha’alotecha

Parashat Beha’alotecha

Parashat Beha’alotecha, Numeri 8:1 – 12:16, wird in der Woche gelesen, die am 25. Juni 2016 endet. Beha’alotecha: Das alt-neue Licht der Menorah Von Rabbi Neal Gold, übersetzt von Jakob Walbe  וְזֶ֨ה מַעֲשֵׂ֤ה הַמְּנֹרָה֙ מִקְשָׁ֣ה זָהָ֔ב עַד־יְרֵכָ֥הּ עַד־פִּרְחָ֖הּ מִקְשָׁ֣ה הִ֑וא